Die collectosk Website enthält Links zu verschiedenen Herstellern, Händlern und Marktplätzen, wie bspw. ebay.
Ein Klick auf diese Links, verbunden mit einem anschließenden Kauf, kann dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Die collectosk Website enthält Links zu verschiedenen Herstellern, Händlern und Marktplätzen, wie bspw. ebay. Ein Klick auf diese Links, verbunden mit einem anschließenden Kauf, kann dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

MLB License Deal Topps Fanatics - Header

Ende einer Ära: Topps verliert die Lizenzrechte für die MLB an Fanatics

Seit 70 Jahren sind Baseball Sammelkarten nahezu untrennbar mit dem Namen Topps verbunden. Dies ist seit dem gestrigen Donnerstag Geschichte, nachdem die Major League Baseball (MLB) und die Major League Baseball Players Association (MLBPA) einen exklusiven Lizenzdeal mit Fanatics abgeschlossen haben.

Nachdem Topps, mit dem Erwerb der Lizenzrechte für die kommende Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland, bereits ein kleines Beben auf dem europäischen Sammelmarkt ausgelöst hat, kommt es jetzt in den USA zu einem noch weit größeren Deal, der maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der Branche in den kommenden Jahren haben dürfte.

Wie mehrere führende US-Medien berichten, haben die Major League Baseball (MLB) und die Major League Baseball Players Association (MLBPA) ihre auslaufenden Verträge mit Topps nicht verlängert und die künftigen Lizenzrechte exklusiv an Fanatics vergeben. Dabei beginnt die Vereinbarung mit der MLBPA bereits ab 2023, während Topps noch bis einschließlich 2025 die Lizenzrechte für die MLB hält.

Der Wert den MLB & MLBPA mit der neuen Vereinbarung erzielen, soll dabei um das gut 10-fache über den 20,4 Millionen Dollar liegen, die Topps bisher für die Lizenzrechte pro Jahr an die MLBPA bezahlt hat. Damit geht spätestens Ende 2025 eine über 70 Jahre andauernde Ära zu Ende, in der Topps zum Synonym für Baseball Trading Cards wurde. Seit 1951 produziert Topps Baseball Trading Cards und hat seit 2009 auch die Exklusivrechte in diesem Bereich inne.

Fanatics, bisher vor allem aus dem Bereich Merchandising zu den großen US-Ligen bekannt, befindet sich derzeit auf massivem Expansionskurs und investiert verstärkt in die Bereiche Memorabilien, NFTs und Sportwetten. Für die künftige Produktion der Trading Cards, ist die Neugründung einer seperaten Sparte unter der Leitung des StockX-Gründers Josh Luber vorgesehen. An diesem neuen Unternehmen sollen nach ersten Berichten nicht nur MLB und MLBPA beteiligt sein, sondern mit der NFLPA und der NBAPA auch die Spielergewerkschaften aus den zwei anderen großen US-Ligen, American Football und Basketball.

Daher könnte der Einstieg von Fanatics nicht nur Folgen für Topps, sondern in absehbarer Zeit auch für Panini haben, die derzeit Lizenzvereinbarungen mit der National Football League (NFL) und National Basketball Association (NBA) sowie deren Spielergewerkschaften halten. Die Verträge von Panini mit NFLPA und NBAPA laufen noch bis Ende 2026 bzw. Ende 2025.

Zunächst bekommt aber Topps zu spüren, was der Neueinstieg von Fanatics für die gesamte Branche bedeutet. Wenige Stunden nach Durchsickern des neuen MLB License Deals wurde die geplante Fusionierung von Mudrick Capital Acquisition Corporation II (MUDS) und Topps gestoppt und aufgekündigt. MUDS war als Blankogesellschaft gegründet worden, um Topps nach einer Fusion mit MUDS als Topps Companies, Inc an die New Yorker NASDAQ Börse zu bringen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nach oben scrollen